Als einzige Fraktion im Stadtrat tritt die UWG konsequent dafür ein, die Überschwemmungsgebiete in Wildeshausen nicht zu bebauen.

Unsere schöne Hunte kann auch zur Gefahr werden

 

In Zeiten des für jeden spürbaren Klimawandels und der damit verbundenen Häufung von gravierenden Hochwasserereignissen ist es aus unserer Sicht unverantwortlich, die stadtnahen Überschwemmungsgebiete, insbesondere die Flächen vor dem Eisenbahndamm zu bebauen. Die fortlaufende Bebauung dieser Flächen kann bei einem stärkeren Hochwasser dazu führen, dass Bereiche der Innenstadt, vorrangig das Wohngebiet an der Breslauer Straße überschwemmt wird. Aus diesem Grunde hat die UWG auch den großflächigen Neubau des Altenheimes an der Straße Im Hagen an dieser Stelle im Überschwemmungsgebiet – als einzige Fraktion – abgelehnt.

Das Huntewehr nahe der Alexanderkirche